Zeitgenössisches Sprech.Musik-Theater mit poetisch-grenzüberschreitendem Ansatz

C:HARON versteht sich als Theaterkollektiv, welches sich zur Aufgabe gemacht hat vornehmlich junge Künstlerinnen und Künstler aus den unterschiedlichsten Sparten zu fördern und mit Ihnen bestmöglich grenzüberschreitend zu arbeiten.  Daraus soll in den kommenden Jahren ein Pool an unterschiedlichsten Künstlern  entstehen. Grenzüberschreitung verstehen wir in dem Sinne, dass wir stets darum bemüht sind, neue künstlerische Ansätze und Wege zu suchen und sparten- sowie länderübergreifend zu arbeiten. Außerdem soll Theater in unserem Sinne dazu da sein, Publikum und Darsteller bestmöglich zu vernetzen und in Produktionsabläufe mit einzubeziehen, um somit ein greifbares und unmittelbares Theater zu erschaffen

"Für mich, ist es ohne Belang, ob den Zuschauern nach der Vorstellung noch in Erinnerung ist, wie schön die Geste war.

Mich interessiert nur eins: Haben sie den MOND gesehen?"

                                                                                                                        Yoshi Oida